patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Europäisches Patentamt

MESSVORRICHTUNG UND VERFAHREN ZUM BETREIBEN EINER MESSVORRICHTUNG

Patentnummer:EP3351895B1
IPC Hauptklasse:G01B5/008
Anmelder:Carl Mahr Holding GmbH (1)
37073, Göttingen, DE
Erfinder:RAINER ZIEGENBEIN (1)
ZIEGENBEIN RAINER (1)
Anmeldung:12.01.18
Patenterteilung:04.05.22
Einspruch bis:04.02.23

Abstract / Hauptanspruch
Die Erfindung betrifft eine Messvorrichtung (10) und ein Verfahren zu deren Betrieb. Die Messvorrichtung (10) weist zwei Messeinheiten (12), (13) mit jeweils einer Tasteinheit (16), (35) auf. Jede Tasteinheit hat ein Tastelement (18), (37). Jedes Tastelement (18), (37) hat in einer Antastrichtung (x) eine äußere Tastseite (18a) bzw. (37a) sowie eine zu der äußeren Tastseite entgegengesetzte innere Tastseite (18i) bzw. (37i). Zum Festlegen einer Nulllage bzw. einer Bezugsebene (B) rechtwinklig zur Antastrichtung (x) können die beiden Tastelemente mit ihren jeweiligen äußeren Tastseiten (18a), (37a) oder ihren jeweiligen inneren Tastseiten (18i), (37i) in Kontakt gebracht werden. Sobald einer der beiden Tasteinheiten (16) bzw. (35) den Kontakt zwischen den zugeordneten Tastseiten (18a), (37a) bzw. (18i), (37i) erfasst, wird durch den Berührpunkt zwischen den beiden Tastelementen eine Bezugsebene (B) als Nulllage in Antastrichtung (x) definiert. Dadurch kann die Nulllage ohne kalibrierte Normale oder Endmaße einfach und genau festgelegt werden.


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an
Datenschutzerklärung