patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Europäisches Patentamt

LINEARE WEGMESSVORRICHTUNG ZUM BESTIMMEN EINER ABSOLUTEN POSITION UND LINEARFÜHRUNG MIT EINER DERARTIGEN WEGMESSVORRICHTUNG

Patentnummer:EP3724609B1
IPC Hauptklasse:G01D5/245
Anmelder:Schneeberger Holding AG (1)
St. Urbanstrasse 12, 4914 Roggwil, CH
シュネーベルガー・ホールディング・アクチエンゲゼルシャフト (1)
Erfinder:GOTZ KLAUS DIETER (1)
GÖTZ KLAUS-DIETER (1)
Anmeldung:19.12.18
Patenterteilung:10.11.21
Einspruch bis:10.08.22

Abstract / Hauptanspruch
Die Lineare Wegmessvorrichtung (10) zum Bestimmen einer absoluten Position umfasst eine lineare Schiene (30), welche aus einzelnen, in Richtung einer Längsachse hintereinander angeordneten Schienensegmenten (30a, 30b) zusammengesetzt ist. Jedes der Schienensegmente weist eine Massverkörperung (40a, 40b) auf, welche zumindest eine sich entlang der Längsachse erstreckende Inkrementalspur (41.1) mit äquidistant angeordneten Positionsmarkierungen umfasst. Die Massverkörperung (40a) eines der Schienensegmente (30a) weist neben der Inkrementalspur (41.1) eine Absolutspur (45) mit Positionsmarkierungen zur Kodierung von mehreren absoluten Positionen auf. Eine Abtasteinrichtung (50) ist entlang der Schienensegmente bewegbar und umfasst eine Sensoranordnung zum Abtasten der Massverkörperungen (40a, 40b) mit einem ersten Sensor (51.1), einem zweiten Sensor (51.2) und einem dritten Sensor (51.3). Der erste Sensor und der zweite Sensor sind in Richtung der Längsachse relativ zueinander versetzt angeordnet und dienen zum Detektieren der Positionsmarkierungen der Inkrementalspur (41.1). Der dritte Sensor detektiert Positionsmarkierungen der Absolutspur (45) der Massverkörperung (40a) des einen der Schienensegmente (30a). Aus Signalen (S1, S2, S3) der Sensoren (51.1, 51.2, 51.3) ist ein Absolutwert (AW2) für eine absolute Position der Abtasteinrichtung (50) berechenbar.


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an
Datenschutzerklärung