patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Europäisches Patentamt

SPULENANORDNUNG UND ZUGEHÖRIGE MESSANORDNUNG

Patentnummer:EP3479070B1
IPC Hauptklasse:G01B7/30
Anmelder:BOSCH GMBH ROBERT (3)
Robert Bosch GmbH (29)
Postfach 30 02 20, 70442 Stuttgart, DE
ローベルト ボツシユ ゲゼルシヤフト ミツト ベシユレンクテル ハフツングROBERT BOSCH GMBH (1)
Erfinder:BUCK THOMAS (1)
KRAYL OLIVER (1)
LEIDICH STEFAN (1)
MERZ ANDREAS (2)
Anmeldung:30.06.16
Patenterteilung:18.08.21
Einspruch bis:18.05.22

Abstract / Hauptanspruch
Die Erfindung betrifft eine Spulenanordnung (1) mit einer Spulenwicklung und einer mehrlagigen Leiterplatte (3), wobei die Spulenwicklung mehrere Schleifen aufweist, welche in verschiedenen Lagen (LS1, LS2) der Leiterplatte (3) angeordnet sind und ein magnetische Hauptfeld (Hz) mit einer senkrecht zu einer Hauptebene (x-y) der Leiterplatte (3) stehenden Hauptmessrichtung (z) ausbilden, und wobeidie in verschiedenen Lagen (LS1, LS2) angeordneten Schleifen über mindestens eine Durchkontaktierung (D1, D2, D3, D4) elektrisch miteinander verbunden sind, sowie eine Messanordnung mit einer solchen Spulenanordnung (1). Hierbei weist die Leiterplatte (3)mindestens vier Durchkontaktierungen (D1, D2, D3, D4) oder ein ganzzahliges Vielfaches von vier Durchkontaktierun- gen (D1, D2, D3, D4) auf, welche zwischen den Schleifen der Spulenwicklung eine gleiche Anzahl von Abwärtsstrompfaden (V1, V3) und Aufwärtsstrompfaden (V2, V4) ausbilden, wobei jeweils zwei Durchkontaktierungen (D1, D3; D2, D4) mit gleicher Strompfadrichtung punktsymmetrisch zu einem gemeinsamen Spiegelpunkt (S) angeordnet sind, sodass magnetische Schleifen (Hy1, Hy2, Hx1, Hx2), welche sich in senkrecht zur Hauptebene (x-y) angeordneten Nebenebenen ((x-z), (y-z))der Leiterplatte (3) ausbilden, entgegengesetzte Richtungen aufweisen und sich gegenseitig kompensieren.


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an
Datenschutzerklärung