patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Europäisches Patentamt

MESSEINRICHTUNG FÜR EINE SPINDEL ODER EINEN RUNDTISCH | DISPOSITIF DE MESURE POUR UNE BROCHE OU UN CAROUSSEL | MEASURING DEVICE FOR A SPINDLE OR A ROTARY TABLE

Patentnummer:EP3591344B1
IPC Hauptklasse:G01D0005245
Anmelder:Dr. Johannes Heidenhain GmbH (14)
83301, Traunreut, DE
Erfinder:Mitterreiter, Johann (0)
Chieming, DE
Anmeldung:10.04.19
Patenterteilung:10.03.21
Einspruch bis:10.12.21

Abstract / Hauptanspruch
Die Erfindung betrifft eine Messeinrichtung für eine Spindel oder für einen Rundtisch mit zumindest zwei ersten und zweiten Positionsaufnehmern (1.1 bis 1.6) und ein Skalenelement (2.1), das eine erste Teilung (2.11) und eine zweite Teilung (2.12) aufweist und relativ zu den ersten und zweiten Positionsaufnehmern (1.1 bis 1.6) um eine Drehachse (A) drehbar angeordnet ist. Die erste Teilung (2.11) umfasst regelmäßige Strukturen, die entlang einer ersten Richtung parallel zueinander aneinandergereiht angeordnet sind, wobei die erste Richtung eine Richtungskomponente in Umfangsrichtung (u) aufweist. Die zweite Teilung (2.12) umfasst regelmäßige Strukturen, die entlang einer zweiten Richtung parallel zueinander aneinandergereiht angeordnet sind, wobei die zweite Richtung eine Richtungskomponente in axialer Richtung (z) aufweist. Die zumindest zwei ersten Positionsaufnehmer (1.1, 1.3, 1.5) sind zueinander in Umfangsrichtung (u) versetzt angeordnet, wobei durch die zumindest zwei ersten Positionsaufnehmer (1.1, 1.3, 1.5) die erste Teilung (2.11) abtastbar ist, so dass die Position des Skalenelements (2.1) in einer Ebene (P), die senkrecht zur Drehachse (A) orientiert ist, bestimmbar ist. Zudem ist durch zumindest einen der ersten Positionsaufnehmer (1.1, 1.3, 1.5) eine Winkelstellung des Skalenelements (2.1) in Bezug auf die ersten Positionsaufnehmer (1.1, 1.3, 1.5) innerhalb einer Umdrehung hinweg absolut bestimmbar. Die zumindest zwei zweiten Positionsaufnehmer (1.2, 1.4, 1.6) sind zueinander in Umfangsrichtung versetzt angeordnet, wobei durch die zweiten Positionsaufnehmer (1.2, 1.4, 1.6) die zweite Teilung (2.12) abtastbar und die axiale Position des Skalenelements (2.1) bestimmbar ist. (Figur 2)


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an
Datenschutzerklärung