patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich

Warning: getimagesize(ueb_pdf/2020-11-01/EP_3001138_B1.gif): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w01070a2/patentverein.de/htdocs/pat_functions.php on line 46
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Messgerät zur Bestimmung der räumlichen Lage eines Messhilfsinstruments | Appareil de mesure destiné à la détermination de la position dans l'espace d'un instrument d'aide à la mesure | Measuring device for determining the spatial location of a measuring aid

Patentnummer:EP3001138B1
IPC Hauptklasse:G01B001100
Anmelder:Leica Geosystems AG (0)
Heinrich-Wild-Strasse, 9435 Heerbrugg, CH
Erfinder:
Anmeldung:31.07.12
Offenlegung:12.08.11
Patenterteilung:14.10.20

Abstract / Hauptanspruch
Lagebestimmungsverfahren zum fortlaufenden Bestimmen der räumlichen Lage eines mindestens eine Hilfspunkt-Markierung (22,32,32a,32b) aufweisenden Messhilfsinstruments (20) mit einem fortlaufenden Erfassen von Kamera-Bildern (50a) von der mindestens einen Hilfspunkt-Markierung mit einer Kamera (12,61) mit einem eine Vielzahl von Pixeln (38a-d,42) aufweisenden Flächensensor (30,50), einem fortlaufenden Durchführen von Auslesedurchgängen, bei welchen zumindest einige der Pixel hinsichtlich eines jeweils aktuellen Belichtungswerts ausgelesen werden, einem fortlaufenden Bestimmen von mindestens einer Bild-Position für die mindestens eine abgebildete Hilfspunkt-Markierung im jeweils aktuellen Kamera-Bild abhängig von im Rahmen des jeweils aktuellen Auslesedurchgangs erhaltenen Belichtungswerten, und einem fortlaufenden Ableiten der jeweils aktuellen räumlichen Lage des Messhilfsinstruments basierend auf der mindestens einen aktuellen Bild-Position, dadurch gekennzeichnet, dass das Bestimmen der mindestens einen Bild-Position jeweils erfolgt durch die folgenden Schritte Filtern von Pixeln, für die der beim Auslesen erhaltene Belichtungswert ein Schwellwertkriterium erfüllt, insbesondere oberhalb eines Schwellwerts liegt, Zusammenfügen (53) von jeweils in einer Zeile (37a-d,41) des Flächensensors kohärente Zeilenbereiche bildenden gefilterten Pixeln zu Pixel-Scheiben (39a-d,51a), Ermitteln von jeweiligen Schwerpunktanteilen für jede der Pixel-Scheiben, Gruppieren der Pixel-Scheiben derart, dass jeweils solche Pixel-Scheiben einander zugeordnet sind, die zu der mindestens einen abgebildeten Hilfspunkt-Markierungen gehören, und Ableiten der mindestens einen Bild-Position der mindestens einen Hilfspunkt-Markierung anhand von den entsprechenden jeweiligen Schwerpunktanteilen der jeweils einander zugeordneten Pixel-Scheiben.



Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung