patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Verfahren zur Bestimmung einer Lochrandkontur | Method for determining a hole edge contour

Patentnummer:DE102018133180B4
IPC Hauptklasse:G01B000520
Anmelder:
Erfinder:
Anmeldung:20.12.18
Offenlegung:20.12.18
Patenterteilung:06.08.20

Abstract / Hauptanspruch
Verfahren zur Bestimmung einer Lochrandkontur (34) einer von einer Messeinrichtung abgewandten Oberfläche eines Bohrlochs (28), wobei eine Messeinrichtung zur Bestimmung einer Lochrandkontur (34) eines Bohrlochs (28), umfassend einen Messkopf (10) zur Bestimmung einer Lochrandkontur (34) eines Bohrlochs (28), wiederum umfassend eine Drehaufnahme (12) zum Einsatz in einer Werkzeugmaschine (40), wobei die Drehaufnahme (12) eine Drehaufnahmeachse (D A) definiert, um welche die Drehaufnahme (12) drehbar ist, wobei an der Drehaufnahme (12) ein relativ zur Drehaufnahme (12) axial verschieblicher Taster-Träger (14) angeordnet ist, der an seinem freien Ende einen Taster (16) trägt, wobei der Taster-Träger (14) gegenüber der Drehaufnahme (12) exzentrisch gelagert ist, wodurch ein radialer Abstand des Tasters zur Drehaufnahmeachse (DA) eingestellt ist, wobei der Taster (16) axial beabstandet zur Drehaufnahme (12) liegt, und der Taster-Träger (14) gegen eine Vorspannung axial verfahrbar ist, so dass der axiale Abstand des Tasters (16) gegenüber der Drehaufnahme (12) vergrößert wird, wobei der Messkopf (10) eine Messeinrichtung (20) zur Bestimmung der axialen Verschiebung des Tasters (16) gegenüber der Drehaufnahme (12) aufweist, wobei die Messeinrichtung zur Bestimmung der Lochrandkontur (34) ferner eine Dreheinrichtung (50), mit der der Messkopf (10) um die Drehaufnahmeachse drehbar ist, umfasst, wobei die Messeinrichtung zur Bestimmung der Lochrandkontur (34) eine Drehwinkelerfassungseinrichtung (42) und eine Auswerteeinheit (44) umfasst, wobei die Auswerteeinheit (44) mit der Drehwinkelerfassungseinrichtung (42) und der Messeinrichtung (20) zur Bestimmung der axialen Verschiebung des Tasters (16) verbunden ist, wobei die Auswerteeinheit aus der axialen Verschiebung des Tasters (16) über den Drehwinkel eine Lochrandkontur (34) erstellt, mit ihrer Drehaufnahme (12) in eine Werkzeugmaschine (40) eingesetzt ist, die zuerst den Taster-Träger (14) durch das Bohrloch (28) führt, bis der Taster (16) des Tastkopf-Trägers (14) auf der abgewandten Seite vollständig aus dem Bohrloch (28) tritt, woraufhin die Drehaufnahme (12) mit ihrer Drehaufnahmeachse (DA) fluchtend zur Lochachse, nämlich die Mittelachse der Bohrung, eingestellt wird, woraufhin die Drehaufnahme (12) entgegen der Einführrichtung wegbewegt wird, wodurch sich der dann in der Messposition befindliche Taster (16) unter Vorspannung an den Lochrand andrückt, wobei unter Drehung die axiale Verschiebung des Tasters (16) gegenüber der Drehaufnahme (12) über den Drehwinkel um die Drehaufnahmeachse (DA) aufgezeichnet wird und so die Lochrandkontur (34) bestimmt wird.

A method for determining a hole edge contour (34) of a surface of a borehole (28) facing away from a measuring device, wherein a measuring device for determining a hole edge contour (34) of a borehole (28), comprising a measuring head (10) for determining a hole edge contour (34) of a Borehole (28), in turn comprising a rotary mount (12) for use in a machine tool (40), the rotary mount (12) having a rotary mount axis (D A.) around which the rotary mount (12) can be rotated, a button carrier (14) which is axially displaceable relative to the rotary mount (12) and which carries a button (16) at its free end, is arranged on the rotary mount (12), wherein the button carrier (14) is mounted eccentrically with respect to the rotary mount (12), whereby a radial distance between the button and the rotary mount axis (DA.) is set, wherein the button (16) is axially spaced from the rotary mount (12), and the button carrier (14) can be moved axially against a bias, so that the axial distance of the button (16) relative to the rotary mount (12) is enlarged, the measuring head (10) having a measuring device (20) for determining the axial displacement of the feeler (16) with respect to the rotary mount (12), the measuring device also having a rotary device (50) for determining the hole edge contour (34), with which the measuring head (10) can be rotated about the axis of rotation, the measuring device for determining the hole edge contour (34) including a rotation angle detection device (42) and an evaluation unit (44), the evaluation unit (44) with the rotation angle detection device (42) and the measuring device (20) is connected to determine the axial displacement of the probe (16), wherein the evaluation unit creates a hole edge contour (34) from the axial displacement of the probe (16) over the angle of rotation, with its rotary mount (12) being inserted into a machine tool (40) which first pushes the probe carrier (14) through the borehole ( 28) until the button (16) of the probe head carrier (14) emerges completely from the borehole (28) on the opposite side, whereupon the rotary mount (12) with its rotary mount axis (DA.) is set in alignment with the hole axis, namely the central axis of the hole, whereupon the rotary mount (12) is moved away against the insertion direction, whereby the probe (16) then in the measuring position presses against the edge of the hole under pretension, with the axial Displacement of the button (16) with respect to the rotary mount (12) over the angle of rotation around the rotary mount axis (DA.) is recorded and so the hole edge contour (34) is determined.

DE102018133180B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung