patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

WINKELGEBER-PHASENAUSGLEICH | ROTARY ENCODER PHASE COMPENSATION

Patentnummer:DE102017100762B4
IPC Hauptklasse:G01D0005244
Anmelder:
Erfinder:
Anmeldung:16.01.17
Offenlegung:26.01.16
Patenterteilung:20.08.20

Abstract / Hauptanspruch
Verfahren zum Auswerten eines Ausgabesignals von einem Winkelgeber (20), drehbar gekoppelt mit einem drehbaren Element einer Elektromaschine (10), worin das Verfahren Folgendes umfasst:
das Zuführen eines sinusförmigen Erregungssignals an eine Erregerwicklung (23) auf einem Stator (24) des Winkelgebers (20);
das dynamische Bestimmen von entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignalen von jeweiligen ersten und zweiten Sekundärwicklungen (25, 26), die auf dem Stator (24) des Winkelgebers (20) angeordnet sind;
das Bestimmen einer Vielzahl von Datensätzen, worin jeder Datensatz digitalisierte Zustände des sinusförmigen Erregungssignals und der entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale beinhaltet;
das arithmetische Kombinieren der digitalisierten Zustände des Erregungssignals und der entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale für jeden der Datensätze,
das Bestimmen eines gleitenden Durchschnitts der arithmetisch verknüpften digitalisierten Zustände des Erregungssignals und der entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale
das Bestimmen eines Phasenverschiebungs-Fehlerausdrucks basierend auf dem gleitenden Durchschnitt; und
das Bestimmen einer Phasenverschiebung zwischen dem sinusförmigen Erregungssignal und den entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale basierend auf dem Phasenverschiebungs-Fehlerausdruck;
dadurch gekennzeichnet, dass
der Winkelgeber (20) eine variable Reluktanz aufweist; dass
das Bestimmen eines gleitenden Durchschnitts der arithmetisch verknüpften digitalisierten Zustände des Erregungssignals und der entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale des Winkelgebers das Bestimmen des gleitenden Durchschnitts für eine einzige Periode des sinusförmigen Erregungssignals beinhaltet und dass
das Bestimmen einer Phasenverschiebung zwischen dem Erregungssignal und den entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale basierend auf dem Phasenverschiebungs-Fehlerausdruck das Integrieren des Phasenverschiebungs-Fehlerausdrucks beinhaltet. determining a moving average of the arithmetically linked digitized states of the excitation signal and the corresponding first and second output signals of the angle encoder includes determining the moving average for a single period of the sinusoidal excitation signal and that
determining a phase shift between the excitation signal and the corresponding first and second output signals based on the phase shift error term includes integrating the phase shift error term.

Verfahren zum Auswerten eines Ausgabesignals von einem Winkelgeber (20), drehbar gekoppelt mit einem drehbaren Element einer Elektromaschine (10), worin das Verfahren Folgendes umfasst:
das Zuführen eines sinusförmigen Erregungssignals an eine Erregerwicklung (23) auf einem Stator (24) des Winkelgebers (20);
das dynamische Bestimmen von entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignalen von jeweiligen ersten und zweiten Sekundärwicklungen (25, 26), die auf dem Stator (24) des Winkelgebers (20) angeordnet sind;
das Bestimmen einer Vielzahl von Datensätzen, worin jeder Datensatz digitalisierte Zustände des sinusförmigen Erregungssignals und der entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale beinhaltet;
das arithmetische Kombinieren der digitalisierten Zustände des Erregungssignals und der entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale für jeden der Datensätze,
das Bestimmen eines gleitenden Durchschnitts der arithmetisch verknüpften digitalisierten Zustände des Erregungssignals und der entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale
das Bestimmen eines Phasenverschiebungs-Fehlerausdrucks basierend auf dem gleitenden Durchschnitt; und
das Bestimmen einer Phasenverschiebung zwischen dem sinusförmigen Erregungssignal und den entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale basierend auf dem Phasenverschiebungs-Fehlerausdruck;
dadurch gekennzeichnet, dass
der Winkelgeber (20) eine variable Reluktanz aufweist; dass
das Bestimmen eines gleitenden Durchschnitts der arithmetisch verknüpften digitalisierten Zustände des Erregungssignals und der entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale des Winkelgebers das Bestimmen des gleitenden Durchschnitts für eine einzige Periode des sinusförmigen Erregungssignals beinhaltet und dass
das Bestimmen einer Phasenverschiebung zwischen dem Erregungssignal und den entsprechenden ersten und zweiten Ausgangssignale basierend auf dem Phasenverschiebungs-Fehlerausdruck das Integrieren des Phasenverschiebungs-Fehlerausdrucks beinhaltet.

DE102017100762B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung