patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

METHOD AND APPARATUS FOR REFERENCING THE POSITION OF AT LEAST ONE POINT ON OR IN A TRANSPARENT ARTICLE | VERFAHREN UND VORRICHTUNG FÜR DAS REFERENZIEREN DER LAGE WENIGSTENS EINES PUNKTS AUF ODER IN EINEM TRANSPARENTEN GEGENSTAND | PROCÉDÉ ET DISPOSITIF DE RÉFÉRENCEMENT DE LA POSITION D'AU MOINS UN POINT SUR UN OBJET TRANSPARENT OU DANS CE DERNIER

Patentnummer:EP3388780B1
IPC Hauptklasse:G01B001124
Anmelder:Carl Zeiss Vision International GmbH (0)
73430, Aalen, DE
Erfinder:
Anmeldung:13.04.17
Offenlegung:13.04.17
Patenterteilung:05.06.19

Abstract / Hauptanspruch
Die Erfindung betrifft das Ermitteln der Lage wenigstens eines Punkts (P) auf oder in einem Gegenstand (12), insbesondere einer Linse, z. B. eines Brillenglases, eines Brillenglasrohlings oder eines Brillenglashalbfabrikats, der eine erste optisch wirksame Fläche (76) und eine zweite optisch wirksame Fläche (78) hat, in einem vorzugsweise zu einer Halteeinrichtung (14) für den Gegenstand (12) ortsfesten Koordinatensystem (36). Erfindungsgemäß werden folgende Schritte durchgeführt: Aufnehmen eines ersten Bilds eines Abschnitts des Gegenstands (12) in einer zu der Halteeinrichtung (14) referenzierten ersten Aufnahmeposition aus einer ersten Aufnahmerichtung (32) mit einem ersten Abbildungsstrahlengang, in dem der wenigstens ein Punkt angeordnet ist, wobei der Gegenstand (12) in der ersten Aufnahmerichtung (32) mit zu dem ersten Abbildungsstrahlengang koaxialem Beleuchtungslicht (58) beaufschlagt wird, das den Gegenstand (12) durchsetzt und nach dem Durchsetzen des Gegenstands (12) in sich selbst zurück reflektiert wird, so dass das Beleuchtungslicht (58) den Gegenstand (12) erneut durchsetzt; Aufnehmen wenigstens eines weiteren Bilds des Abschnitts des Gegenstands (12) in wenigstens einer von der ersten Aufnahmeposition verschiedenen weiteren zu der Halteeinrichtung (14) referenzierten Aufnahmeposition aus wenigstens einer von der ersten Aufnahmerichtung (32) verschiedenen weiteren Aufnahmerichtung (34) mit einem weiteren Abbildungsstrahlengang, in dem der wenigstens eine Punkt angeordnet ist, wobei der Gegenstand (12) in der wenigstens einen weiteren Aufnahmerichtung (34) wiederum mit zu dem weiteren Abbildungsstrahlengang koaxialem Beleuchtungslicht (58) beaufschlagt wird, das den Gegenstand (12) durchsetzt und nach dem Durchsetzen des Gegenstands (12) in sich selbst zurück reflektiert wird, so dass das Beleuchtungslicht (58) den Gegenstand (12) erneut durchsetzt; und Rekonstruieren von Ortskoordinaten des wenigstens einen Punkts aus Bildkoordinaten des Punkts in dem ersten Bild und aus Bildkoordinaten des Punkts in dem wenigstens einen weiteren Bild.

EP3388780B1


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung