patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Sensor

Patentnummer:DE102016110968B4
IPC Hauptklasse:G01B000702
Anmelder:SICK AG (0)
79183, Waldkirch, DE
Erfinder:
Anmeldung:15.06.16
Offenlegung:15.06.16
Patenterteilung:02.05.19

Abstract / Hauptanspruch
Sensor zur berührungslosen magnetischen Erfassung linearer Relativbewegung eines Gebermagneten (2) entlang einer Messstrecke (3) mit mindestens einem Sensorelement (4), wobei das Sensorelement (4) zwei senkrecht zueinander stehende Komponenten (6, 7) eines Magnetfeldes (5) des Gebermagneten erfasst,
wobei das Sensorelement (4) und der Sensor (1) kürzer sind als die Messstrecke (3),
wobei eine erste Komponente (6) eine axiale Komponente (Bx) ist,
wobei eine zweite Komponente (7) eine radiale Komponente (By) ist,
wobei eine Auswerteeinheit (9) vorgesehen ist,
wobei die axiale Komponente (Bx) und die radiale Komponente (By) in der Auswerteeinheit (9) nach einer mathematischen Funktion auswertbar sind,
wobei die mathematische Funktion der ARCTAN (radiale Komponente/axiale Komponente) oder ARCTAN (axiale Komponente/radiale Komponente) ist, wodurch ein abschnittsweise monotones Positionssignal (10) mit jeweils einem Wert (11) eines Wertebereichs (12) für jeweils eine Position (13) entlang der Messstrecke (3) des Gebermagneten (2) gebildet ist,
wobei
die Auswerteeinheit ausgebildet ist, das Positionssignal (10) in mindestens einem Bereich (14) der Messstrecke (3) mit einem konstanten Korrekturwert (21) zu korrigieren, so dass ein monotones Positionssignal (10) mit einem monotonen Wertebereich (12) über die gesamte Messstrecke (3) gebildet ist,
dadurch gekennzeichnet, dass
die Auswerteeinheit (9) ausgebildet ist, den Betrag der radialen Komponente (|By|) und den Betrag der axialen Komponente (|Bx|) zu bilden und die Beträge (|By|, |Bx|) zu subtrahieren, um ein Subtraktionsergebnis (SE) zu erhalten wobei die Werte (X) der axialen Komponente (Bx), die Werte (Y) der radialen Komponente (By), die Steigung (Bxdx) der axialen Komponente (Bx), die Steigung (Bydx) der radialen Komponente (By) und das Subtraktionsergebnis (SE) jeweils mit einem unterschiedlichen Gewichtungsfaktor (G) gewichtet werden wobei die Auswerteeinheit (9) ausgebildet ist, die Gewichtungsfaktoren (G) der Werte (X) der axialen Komponente (Bx), die Werte (Y) der radialen Komponente (By), die Steigung (Bxdx) der axialen Komponente (Bx), die Steigung (Bydx) der radialen Komponente (By) und das Subtraktionsergebnis (SE) jeweils eines Bereiches (14) zu addieren, um jeweils eine Gewichtsfaktorensumme (GS) zu bilden, wobei
die Auswerteeinheit (9) ausgebildet ist, aus der Gewichtsfaktorensumme (GS) die Polung (P) des Gebermagneten (2) zu bestimmen.

DE102016110968B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung