patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Sensoreinheit und Anordnung zur Erfassung der Position eines Bauteils

Patentnummer:DE102017211994B4
IPC Hauptklasse:G01B000700
Anmelder:Continental Automotive GmbH (0)
30165, Hannover, DE
Erfinder:Wallrafen, Werner (0)
65719, Hofheim, DE
Anmeldung:13.07.17
Offenlegung:13.07.17
Patenterteilung:16.05.19

Abstract / Hauptanspruch
Sensoreinheit (300) zum Erfassen der Winkelposition (φ) eines Bauteils (2), wobei die Sensoreinheit (300) aufweist:
- eine in einer Messebene (200) angeordnete erste Sensorgruppe (310), die aus zumindest vier magnetisch sensitiven Elementen gebildet ist, die entlang einer in der Messebene (200) verlaufenden ersten Hauptachse (312) angeordnet und dazu ausgebildet sind, ein Magnetfeld (20) ausschließlich entlang einer sich parallel zur ersten Hauptachse (312) erstreckenden ersten Richtung (202) zu erfassen, und
- eine in der Messebene (200) angeordnete zweite Sensorgruppe (320), die aus zumindest vier magnetisch sensitiven Elementen gebildet ist, die entlang einer in der Messebene (200) zur ersten Hauptachse (312) um einen vorbestimmten Winkel (α) verlaufenden zweiten Hauptachse (322) angeordnet und dazu ausgebildet sind, das Magnetfeld (200) ausschließlich entlang einer sich parallel zur zweiten Hauptachse (322) erstreckenden zweiten Richtung (204) zu erfassen, und
- eine Auswerteeinheit (40), die mit den magnetisch sensitiven Elementen der ersten Sensorgruppe (310) undden magnetisch sensitiven Elementen der zweiten Sensorgruppe (320) verbunden und dazu ausgebildet ist, das der Winkelposition (φ) des Bauteils (2) entsprechende Winkelsignal (48) basierend auf den Signalen von drei gleich voneinander beabstandeten magnetisch sensitiven Elementen der ersten Sensorgruppe (310) und basierend auf den Signalen von drei gleich voneinander beabstandeten magnetisch sensitiven Elementen der zweiten Sensorgruppe (320) auszugeben, wobei die drei gleich voneinander beabstandeten magnetisch sensitiven Elemente einer jeden Sensorgruppe (310, 320) jeweils derart ausgewählt werden, dass das mittlere der drei gleich voneinander beabstandeten magnetisch sensitiven Elemente einer jeden Sensorgruppe (310, 320) einer Drehachse (100) des Bauteils (2) jeweils am nächsten liegt, wobei der Magnet (10) oder die Sensoreinheit (300) um die Drehachse (100) drehbar angeordnet sind.

DE102017211994B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung