patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Verfahren zum Vermessen eines Werkstücks unter Verwendung von zumindest einem Referenzkörper

Patentnummer:DE102016212651B4
IPC Hauptklasse:G01B002104
Anmelder:Carl Zeiss AG (0)
Carl Zeiss Strasse 22, 73447 Oberkochen, DE
Erfinder:
Anmeldung:12.07.16
Offenlegung:12.07.16
Patenterteilung:23.05.19

Abstract / Hauptanspruch
Verfahren zum Vermessen eines Werkstücks (21), wobei
• an dem Werkstück (21) zumindest ein Referenzkörper (23; 31) angeordnet wird, der ein erstes, von einem ersten Koordinatenmessgerät-Sensor erfassbares Erfassungsmerkmal (27) und ein zweites, von einem zweiten Koordinatenmessgerät-Sensor erfassbares Erfassungsmerkmal (25) aufweist,
• das Werkstück (21) von dem ersten Koordinatenmessgerät-Sensor vermessen wird und das erste Erfassungsmerkmal (27) von dem ersten Koordinatenmessgerät-Sensor erfasst wird, während der Referenzkörper (23; 31) an dem Werkstück (21) angeordnet ist, sodass erste Koordinaten des Werkstücks (21) erhalten werden,
• das Werkstück (21) von dem zweiten Koordinatenmessgerät-Sensor vermessen wird und das zweite Erfassungsmerkmal (25) von dem zweiten Koordinatenmessgerät-Sensor erfasst wird, während der Referenzkörper (23; 31) an dem Werkstück (21) angeordnet ist, sodass zweite Koordinaten des Werkstücks (21) erhalten werden,
• die ersten und zweiten Koordinaten des Werkstücks (21) unter Berücksichtigung von Information über eine relative Position und relative Orientierung des ersten und zweiten Erfassungsmerkmals in Bezug zu einem gemeinsamen Koordinatensystem gesetzt werden,
dadurch gekennzeichnet, dass
- ein Identifizierungsmerkmal zum eindeutigen Identifizieren des Werkstücks (21) in einem Speicher gespeichert wird oder ist, der in und/oder an dem Referenzkörper (23; 31) angeordnet ist, wobei das Identifizierungsmerkmal aus dem Speicher ausgelesen wird und bei einer Zuordnung der ersten und/oder zweiten Koordinaten des Werkstücks (21) zu dem Werkstück (21) genutzt wird, und/oder
- die ersten und/oder zweiten Koordinaten des Werkstücks (21) in einem Speicher gespeichert werden, der in und/oder an dem Referenzkörper (23; 31) angeordnet ist.

DE102016212651B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung