patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

OPTISCHER GEBER ZUM VERHINDERN VON ÜBERSPRECHEN

Patentnummer:DE102016101073B4
IPC Hauptklasse:G01D000536
Anmelder:FANUC CORPORATION (0)
Yamanashi, JP
Erfinder:Ootake, Nobuyuki (0)
Yamanashi, JP
Anmeldung:22.01.16
Offenlegung:29.01.15
Patenterteilung:28.02.19

Abstract / Hauptanspruch
Optischer Geber (10), umfassend:
eine Drehplatte (20), die einstückig mit einem zu messenden Zielobjekt (30) bewegbar ist und mehrere in radialer Richtung voneinander beabstandete Schlitzarrays (24a bis 24e, 24f) aufweist,
einen lichtemittierenden Abschnitt (50), der derart ausgelegt ist, dass er Licht zu den mehreren Schlitzarrays (24a bis 24e, 24f) hin emittiert, und
mehrere Lichtempfangsabschnitte (60a bis 60e; 60f), die derart in radialer Richtung voneinander beabstandet sind, dass sie den mehreren Schlitzarrays (24a bis 24e, 24f) entsprechen, und Licht, das von dem lichtemittierenden Abschnitt (50) emittiert wird und durch die mehreren Schlitzarrays (24a bis 24e, 24f) hindurchläuft, erfassen,
wobei mindestens ein Lichtempfangsabschnitt (60a) von den mehreren Lichtempfangsabschnitten (60a bis 60e; 60f) einen Innenrand (60a2), der auf einer Innenseite im Verhältnis zu einer optischen Achse (X) des von dem lichtemittierenden Abschnitt (50) emittierten Lichts angeordnet ist, und einen Außenrand (60a1), der auf einer Außenseite im Verhältnis zu der optischen Achse (X) angeordnet ist, aufweist, wobei der Innenrand (60a2) und/oder der Außenrand (60a1) in einem größeren Abstand von der optischen Achse (X) angeordnet ist als ein Rand (24a1, 24a2) eines dem mindestens einen Lichtempfangsabschnitt (60a) entsprechenden Schlitzarrays (24a), und
wobei der mindestens eine Lichtempfangsabschnitt (60a, 60b, 60d, 60e) innerhalb eines Bereichs angeordnet ist, der zwischen zwei Linien definiert ist, die sich entsprechend parallel zur optischen Achse von einem Innenrand eines ersten Lichtblockierabschnitts (22a, 22ab, 22bc, 22cd, 22de, 22e) auf der Innenseite des Schlitzarrays (24a, 24b, 24d, 24e) und von einem Außenrand eines zweiten Lichtblockierabschnitts (22a, 22ab, 22bc, 22cd, 22de, 22e) auf der Außenseite des Schlitzarrays (24a, 24b, 24d, 24e) erstrecken, wobei der erste und zweite Lichtblockierabschnitt ein Paar von Lichtblockierabschnitten (22a, 22ab, 22bc, 22cd, 22de, 22e) sind, die sich benachbart zu gegenüberliegenden Seiten des dem mindestens einen Lichtempfangsabschnitt (60a, 60b, 60d, 60e) entsprechenden Schlitzarrays (24a, 24b, 24d, 24e) erstrecken und die es dem Licht nicht erlauben, hindurchzulaufen.

DE102016101073B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung