patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Verfahren zum Bestimmen von Restfehler-Kompensationsparametern für einen magnetoresistiven Winkelsensor und Verfahren zum Verringern eines Restwinkelfehlers bei einem magnetoresistiven Winkelsensor

Patentnummer:DE102005024879B4
IPC Hauptklasse:G01B000730
Anmelder:Infineon Technologies AG (0)
85579, Neubiberg, DE
Erfinder:Granig, Wolfgang (0)
Seeboden, AT; Hammerschmidt, Dirk, Villach, AT; Motz, Mario, Wernberg, AT
Hammerschmidt, Dirk (0)
Villach, AT; Klug, Thomas, 86163, Augsburg, DE
Anmeldung:31.05.05
Offenlegung:31.05.05
Patenterteilung:06.12.18

Abstract / Hauptanspruch
Verfahren zum Bestimmen von Restfehler-Kompensationsparametern für einen magnetoresistiven Winkelsensor, wobei der Winkelsensor in Abhängigkeit von einem Drehwinkel, der einen Winkel zwischen einer Magnetfeldrichtung eines Messmagnetfelds und einer Vorzugsrichtung des magnetoresistiven Winkelsensors beschreibt, ein erstes Messsignal liefert, mit folgenden Schritten:
Erzeugen (2410) einer ersten Mehrzahl von Wertepaaren für eine Mehrzahl von Drehwinkelwerten, wobei jedes Wertepaar der ersten Mehrzahl von Wertepaaren einen Drehwinkelwert und einen zugeordneten Messsignalwert des ersten Messsignals aufweist;
Ermitteln (2420) einer ersten sinusförmigen Anpassungsfunktion, deren Verlauf an die erste Mehrzahl von Wertepaaren angepasst ist; und
Erzeugen (2430) der Restfehler-Kompensationsparameter aus einer Differenz zwischen der ermittelten ersten sinusförmigen Anpassungsfunktion und den zugeordneten Messsignalwerten des ersten Messsignals für die Mehrzahl von Drehwinkelwerten.

DE102005024879B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung