patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Vorrichtung zur Messung der Distanz mindestens eines Objektes von einer Referenzebene

Patentnummer:DE102016212266B4
IPC Hauptklasse:G01B001114
Anmelder:
Erfinder:
Anmeldung:05.07.16
Offenlegung:05.07.16
Patenterteilung:15.11.18

Abstract / Hauptanspruch
Vorrichtung (1; 17; 22; 31; 32; 33; 36; 37; 39; 42; 44; 51; 52; 55; 59) zur Messung der Distanz mindestens eines Objektes (2, 3) von einer Referenzebene (4a)
- mit einer abbildenden Optik (4), mit der Abbildungslicht (6) geführt ist, zur Abbildung des Objektes (2, 3) in eine Bildebene (8),
- mit einem im Strahlengang des Abbildungslichts (6) der abbildenden Optik (4) nachgeordneten Rasterelement-Array (9; 40; 53) mit mindestens einem Rasterelement (10; 54), welches zumindest zeitweise in eine Rasterelement-Position in einer Rasteranordnung (x, y) bringbar ist, wobei das mindestens eine Rasterelement (10; 54) zwischen mindestens zwei Schaltstellungen umstellbar ist,
- mit mindestens einem dem Rasterelement-Array (9; 40; 53) im Strahlengang des Abbildungslichts (6) nachgeordneten Fotosensor (12; 64; 78),
- wobei der Fotosensor (12; 64; 78) zumindest einer Gruppe (30) von Rasterelement-Positionen zugeordnet ist,
- wobei in einer ersten der mindestens zwei Schaltstellungen des Rasterelements (10; 54), nämlich in der Fotosensor-Schaltstellung (10a), das Abbildungslicht (6) vom Rasterelement (10; 54) hin zum zugeordneten Fotosensor (12; 64; 78) geführt ist,
- wobei in einer weiteren der mindestens zwei Schaltstellungen des Rasterelements (10; 54), nämlich in der Nicht-Fotosensor-Schaltstellung (10b), das Abbildungslicht (6) vom Rasterelement (10; 54) so geführt ist, dass es nicht auf den zugeordneten Fotosensor (12; 64; 78) trifft,
- mit einer Steuereinrichtung (16), die mit dem Rasterelement-Array (9; 40; 53) in Signalverbindung steht,
- wobei die Rasterelement-Positionen einer jeweiligen Gruppe (30) über die Steuereinrichtung (16) sequenziell so angesteuert sind, dass während eines Messzeitraums nicht mehr als genau ein Rasterelement (10; 54) innerhalb der Gruppe (30) von Rasterelement-Positionen in der Fotosensor-Schaltstellung (10a) vorliegt.

DE102016212266B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung