patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Sensoranordnung und Verfahren zum Erzeugen einer Positionswechselsignalfolge

Patentnummer:DE102017109531B3
IPC Hauptklasse:G01D000514
Anmelder:
Erfinder:
Anmeldung:04.05.17
Offenlegung:04.05.17
Patenterteilung:19.07.18

Abstract / Hauptanspruch
Die Erfindung betrifft eine Sensoranordnung und ein Verfahren zum Erzeugen einer Positionswechselsignalfolge mit einer solchen Sensoranordnung, umfassend: einen Multipolencoder (02) aus mehreren aneinander angrenzenden Polpaaren (03), die eine Abtastebene (04) mit in einer Abtastrichtung abwechselnden magnetischen Polen bereitstellen, und einen Magnetfeld-Sensor (01), der eine erste Ausgangsspannung in Abhängigkeit von einer vertikalen Komponente eines externen Magnetfeldes, eine zweite Ausgangsspannung in Abhängigkeit von einer horizontalen Komponente des externen Magnetfeldes und eine dritte Ausgangsspannung in Abhängigkeit von einer horizontalen Komponente des Magnetfeldes erzeugt. Um eine höhere Impulszahl zu generieren, ohne dass die Polpaarzahl am Multipolencoder (02) im gleichen Maße erhöht werden muss, werden die magnetischen Polpaare (03) des Multipolencoders (02) und der Magnetfeldsensor (01) so zueinander gedreht, dass die horizontale Feldstärke eine x'-Ausgangsspannung (08) und eine y'-Ausgangsspannung (09) erzeugt, die eine im wesentlichen gleich große Amplitude haben. Bei jedem Nulldurchgang der ersten Ausgangsspannung z' (07), der x'-Ausgangsspannung (08) und der y'-Ausgangsspannung (09), sowie bei jeder Gleichheit von erster Ausgangsspannung (07) und x'-Ausgangsspannung (08) bzw. y'-Ausgangsspannung (09) wird ein Schaltsignalpuls der Positionswechselsignalfolge (10) ausgegeben.

DE102017109531B3


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung