patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Vorrichtung und Verfahren zum Messen einer dreidimensionalen Form und nichtflüchtiges computerlesbares Speichermedium

Patentnummer:DE102015000386B4
IPC Hauptklasse:G01B001125
Anmelder:
Erfinder:
Anmeldung:13.01.15
Offenlegung:17.01.14
Patenterteilung:07.06.18

Abstract / Hauptanspruch
Vorrichtung zum Messen einer dreidimensionalen Form (103), umfassend:
eine erste Erfassungseinrichtung (202, 204), die konfiguriert ist eine erste Mehrzahl aufgenommener Bilder eines Raums zu erfassen (S1200), auf den eine erste Mehrzahl Lichtmuster (P1-P4, N1-N4; PM1-PM4, NM1-NM4) projiziert worden sind, die jeweils aus einem hellen Bereich und einem dunklen Bereich gebildet sind; sowie
eine zweite Erfassungseinrichtung (202, 204), die konfiguriert ist eine zweite Mehrzahl aufgenommener Bilder des Raums zu erfassen (S1200), auf den eine zweite Mehrzahl Lichtmuster (P1'-P4', N1'-N4'; PM1'-PM4', NM1'-NM4') projiziert worden sind, die jeweils aus einem hellen Bereich und einem dunklen Bereich gebildet sind;
wobei jede besagte Mehrzahl Lichtmuster sowohl nicht-invertierte Muster (P1-P4, P1'-P4'; PM1-PM4, PM1'-PM4') wie auch entsprechende, durch Invertieren der hellen und der dunklen Bereiche der nicht-invertierten Muster erhaltene invertierte Muster (N1-N4, N1'-N4'; NM1-NM4, NM1'-NM4') beinhaltet, und jede besagte Mehrzahl aufgenommener Bilder sowohl bei Projektion der jeweiligen nicht-invertierten Muster erfasste nicht-invertierte Bilder wie auch bei Projektion der jeweiligen invertierten Muster erfasste invertierte Bilder beinhaltet; und
wobei die Grenzpositionen zwischen den hellen Bereichen und den dunklen Bereichen zwischen der ersten und der zweiten Mehrzahl Lichtmuster in Position verschieden sind;
weiterhin umfassend:
eine Bestimmungseinrichtung (205), die konfiguriert ist, für jeden in den aufgenommenen Bildern enthaltenen Pixel von Interesse, aus der ersten Mehrzahl aufgenommener Bilder erste Differenzen zwischen Luminanzwerten des Pixels in den jeweiligen nicht-invertierten Bildern und entsprechenden Luminanzwerten des Pixels in den jeweiligen invertierten Bildern zu erfassen, sowie aus der zweiten Mehrzahl aufgenommener Bilder zweite Differenzen zwischen Luminanzwerten des Pixels in den jeweiligen nicht-invertierten Bildern und entsprechenden Luminanzwerten des Pixels in den jeweiligen invertierten Bildern zu erfassen, sowie basierend auf einem Vergleich zwischen den ersten und den zweiten Differenzen zu bestimmen, ob Pixelwerte in der ersten Mehrzahl aufgenommener Bilder oder Pixelwerte in der zweiten Mehrzahl aufgenommener Bilder bei Messen einer dreidimensionalen Form verwendet werden, abhängig davon welche Differenzen größer sind; sowie
eine Messeinrichtung (208), die konfiguriert ist Messen einer dreidimensionalen Form (S1500) eines im Raum enthaltenen Objekts (104) durchzuführen;
wobei, an jedem besagten Pixel von Interesse, das Messen einer dreidimensionalen Form auf dem durch die Bestimmungseinrichtung für den Pixel bestimmten Pixelwert basiert.

DE102015000386B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung