patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Vorrichtung zur opto-elektronischen Bestimmung der Länge und der Breite der beiden auf einer Unterlage aufliegenden Füße eines Menschen

Patentnummer:DE10010136B4
IPC Hauptklasse:G01B001102
Anmelder:
Erfinder:GERHARD, Edmund (0)
Josef-Brocker-Dyk 45, 47803 Krefeld, DE
VIGA, Reinhard (0)
Hinter der Papenburg 26, 47839 Krefeld, DE
Anmeldung:03.03.00
Offenlegung:03.03.00
Patenterteilung:09.05.18

Abstract / Hauptanspruch
Vorrichtung zur opto-elektronischen Bestimmung der Länge (1) und der Breite (2) der beiden auf einer Unterlage (3) aufliegenden Füße (4) eines Menschen, wozu die Unterlage (3) eine Trittplatte (20) mit zwei Teilflächen (3.1, 3.2) umfasst, umfassend zwei erste Linearführungen (5.1, 5.2) zur Bestimmung der Länge (1) der beiden Füße (4), wobei die beiden ersten Linearführungen (5.1, 5.2) mechanisch miteinander gekoppelt und nur gemeinsam und synchron in Längsrichtung der zu messenden Füße (4) beweglich sind und Schenkel (12, 13) der Linearführungen (5.1, 5.2) auf einander gegenüberliegenden Seiten der Füße (4) angeordnet sind und jede der beiden ersten Linearführungen (5.1, 5.2) jeweils mindestens einen opto-elektronischen Tastkopf (7) aufweist, und eine zweite Linearführung (6) zur Bestimmung der Breite (2) der beiden Füße (4), die entlang der Querrichtung der Unterlage (3) beweglich ist, Schenkel (14, 15) auf einander gegenüberliegenden Seiten der Füße (4) und zumindest einen opto-elektronischen Tastkopf (7) aufweist, wobei die Tastköpfe (7) signalleitend mit einer Auswertevorrichtung (8) zur Umrechnung und Anzeige des von den Tastköpfen (7) abgegebenen elektrischen Signals in die Länge (1) und die Breite (2) der beiden Füße (4) verbunden sind, die Tastköpfe (7) als Lichtschranken ausgebildet sind und zumindest einen Emitter (10) und einen dem Emitter (10) funktionstechnisch zugeordneten Detektor (11) in den beiden Schenkeln (12, 13; 14, 15) einer jeden Linearführung (5.1, 5.2; 6) aufweisen, dadurch gekennzeichnet, dass an den Schenkeln (12, 13, 14, 15) jeweils mehrere übereinander angeordnete Emitter (10) und entsprechend Detektoren (11) vorhanden sind und die zweite Linearführung (6) zur Ermittlung der Breite (2) der Füße (4) entlang der gesamten Breite der Unterlage (3) verfahrbar ist.

DE10010136B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung