patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Verfahren und Kamera zur dreidimensionalen Vermessung eines dentalen Objekts

Patentnummer:DE102015209404B4
IPC Hauptklasse:G01B001125
Anmelder:SIRONA Dental Systems GmbH (0)
64625, Bensheim, DE
Erfinder:PFEIFFER, Joachim (0)
Jakobsweg 21, 64625 Bensheim, DE
Thiel, Frank (0)
64331, Weiterstadt, DE
Anmeldung:22.05.15
Offenlegung:22.05.15
Patenterteilung:03.05.18

Abstract / Hauptanspruch
Kamera (1) zur dreidimensionalen Vermessung eines dentalen Objekts (2), aufweisend mindestens eine Lichtquelle (4), die einen Beleuchtungsstrahl (5) abstrahlt, mindestens ein Projektionsmittel (9), das ein Projektionsmuster (30, 40) erzeugt, eine Fokussierungsoptik (6), die das Projektionsmuster (30, 40) in einer scharfen Ebene (7) in einem festgelegten Fokusabstand (8) relativ zur dentalen Kamera (1) abbildet, wobei das auf das Objekt (2) projizierte Projektionsmuster (30, 40) als ein Beobachtungsstrahl (10) vom Objekt (2) zurückgestrahlt wird und mittels eines Sensors (11) aufgenommen wird, dadurch gekennzeichnet, dass bei der Vermessung des Objekts (2) die Fokussierungsoptik (6) so gesteuert wird, dass der Fokusabstand (8) der scharfen Ebene (7) relativ zur Kamera (1) schrittweise zwischen mehreren festgelegten Scanpositionen (12, 13, 14, 54) verändert wird, wobei für jede Scanposition (12, 13, 14, 54) mittels des Sensors (11) eine erste Aufnahme (35) und mindestens eine zweite Aufnahme (36) erfolgt, wobei der Sensor (11) seitlich zum Strahlengang des Beobachtungsstrahls oszillierend hin und her bewegt wird, wobei die erste Aufnahme (35) in einer ersten Sensorposition (18) des Sensors (11) und die zweite Aufnahme (36) in einer zweiten Sensorposition (19) des Sensors (11) aufgenommen wird, wobei das Projektionsmittel (9) so bemessen und ausgerichtet ist, dass jedes Musterelement (31, 32) des Projektionsmusters (30, 40) auf einen Pixel (33, 34) des Sensors (11) projiziert wird, so dass das projizierte Bild des Musterelements (31, 32) in der Ebene (7) des Sensors (11) den Abmessungen des Pixels (33, 34) entspricht.

DE102015209404B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung