patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Haltevorrichtung einer Achsmesskopfanordnung an einem Fahrzeugrad

Patentnummer:DE102010044928B4
IPC Hauptklasse:G01B0005255
Anmelder:
Erfinder:
Anmeldung:10.09.10
Offenlegung:10.09.10
Patenterteilung:04.01.18

Abstract / Hauptanspruch
Haltevorrichtung einer Achsmesskopfanordnung an einem Fahrzeugrad (22), wobei die Achsmesskopfanordnung aus einem eine Messsäule (14) umfassenden Grundkörper (10) mit Befestigungsmitteln für die Achsmesskopfanordnung, drei mit dem Grundkörper (10) verbundenen und die Felge oder die Reifenflanke (30) des Fahrzeugrades (22) kontaktierenden Antastern (24, 26, 28) besteht und die Antaster (24, 26, 28) durch ein Schwerkraftmoment an die Felge oder Reifenflanke (30) des Fahrzeugrades (22) angedrückt sind und wobei die Haltevorrichtung aus einer den Grundkörper (10) der Achsmesskopfanordnung haltenden Aufhängestrebe (32) und einem Aufhängegestell besteht, wobei das Aufhängegestell eine Stütze (38) mit zwei endseitigen Gelenken (40, 42) umfasst und am oberen Gelenk (40) der Grundkörper (10) angelenkt ist während das untere Gelenk (42) an einem Bock (50) angeordnet ist und die Stütze (38) mit einem Schwenkmoment um das untere Gelenk (42) in Richtung des Fahrzeugrades (22) beaufschlagt ist, das durch Federkraft und/oder durch Schwerkraft erzeugt ist, dadurch gekennzeichnet, dass der Bock (50) auf einer eine Aufstandsfläche des Fahrzeugrades (22) bildenden Platte (60) befestigt ist, dass der Bock (50) einen Schaltmagneten umfasst, mit dem der Bock (50) fest auf der Platte (60) fixierbar oder von der Platte (60) lösbar ist, dass die Platte eine Adapterplatte (60) ist, die auf eine Dreh-Schiebeplatte (56) auflegbar ist, wobei die Adapterplatte (60) eine Aussparung (62) für eine Skala der Dreh-Schiebeplatte (56) und eine Erweiterung (64) zur Aufnahme des Bocks (50) aufweist, dass die Stütze (38) aus einem Rohr (44) und zwei im rechten Winkel abgewinkelten Schenkeln (46, 48) besteht, dass die Schenkel (46, 48) jeweils an einem Ende des Rohrs (44) angeordnet sind, dass die Gelenke (40, 42) an den abgewinkelten Schenkeln (46, 48) angeordnet sind, dass die Stütze (38) in der Länge verstellbar ist und dass der Grundkörper (10) längs zur Aufnahmestrebe (32) verstellbar ist.

DE102010044928B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .