patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Mehrkoordinaten-Tastmessgerät

Patentnummer:DE10014630B4
IPC Hauptklasse:G01B0005008
Anmelder:
Erfinder:
Anmeldung:24.03.00
Offenlegung:24.03.00
Patenterteilung:14.12.17

Abstract / Hauptanspruch
Mehrkoordinaten-Tastmessgerät, umfassend: ein Gehäuse (3), einen in Richtung einer Messachse (7) relativ zu dem Gehäuse (3) verschiebbaren und mittels eines Universalgelenks (9) um einen auf der Messachse (7) liegenden Schwenkpunkt (11) relativ zu dem Gehäuse (3) allseitig schwenkbar geführten, federnd in eine Ruhestellung vorgespannten Tasthebel (5) mit einem aus dem Gehäuse (3) herausragenden Tastarm (15), dessen freies Tastende (17) einen in der Ruhestellung des Tasthebels (5) auf der Messachse (7) liegenden Tast-Bezugspunkt (19) definiert, ein an einer Führungsflächenanordnung (23) des Gehäuses (3) in Richtung der Messachse (7) verschiebbar geführtes Kopplungsstück (25), ein den Tasthebel (5) mit dem Kopplungsstück (25) koppelndes Koppelgetriebe (31, 33), welches das Kopplungsstück (25) sowohl beim Verschieben des Tastarms (5) in Richtung der Messachse (7) als auch beim Auslenken des Tastarms (5) um den Schwenkpunkt (11) in Richtung der Messachse (7) mitnimmt, eine die Position des Kopplungsstücks (25) bezogen auf das Gehäuse (3) erfassende Messeinrichtung (29), dadurch gekennzeichnet, dass das Kopplungsstück (25) und die Führungsflächenanordnung (23) des Gehäuses (3) Laufflächen für Kugeln (65) einer Kugellageranordnung (27) aufweisen, wobei die Lauffläche wenigstens einer der Komponenten – Kopplungsstück (25) und Gehäuse (3) – quer zur Lauffläche elastisch auslenkbar ist und die Kugeln (65) spielfrei zwischen den Laufflächen eingespannt hält, wobei im Bereich eines axialen Endes des Kopplungsstücks ein eine Lauffläche für die Kugeln bildender, radial elastischer Wandbereich vorgesehen ist, der integraler Bestandteil des Kopplungsstücks ist und der, ausgehend von dem Abschnitt des Kopplungsstücks, das die innere Steuerfläche 31 ausbildet, als in Richtung der Messachse frei abstehender Rohrzylinderabschnitt ausgebildet ist.

DE10014630B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung