patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Drehwinkel-Messgerät

Patentnummer:DE10158223B4
IPC Hauptklasse:G01B000730
Anmelder:Dr. Johannes Heidenhain GmbH (0)
83301, Traunreut, DE
Erfinder:Schroter, Andreas (0)
Traunstein, DE
Tiemann, Marc (0)
Salzburg, AT
Anmeldung:16.11.01
Offenlegung:16.11.01
Patenterteilung:05.10.17

Abstract / Hauptanspruch
Drehwinkel-Messgerät mit einer Vorrichtung zur Bestimmung der absoluten Winkelposition einer rotierenden Welle innerhalb einer Wellenumdrehung sowie einer Vorrichtung zur Bestimmung der Anzahl erfolgter Wellenumdrehungen mit einem Getriebe mit mindestens einer Getriebestufe zur Umsetzung der Drehbewegung der Welle in eine Drehbewegung mit definiertem Untersetzungsverhältnis, wobei die Getriebestufe mindestens ein Zahnrad umfasst, das sich in einem definierten Verhältnis zur Drehbewegung der Welle dreht, und mit einer Erfassungseinrichtung zur Erzeugung von positionsabhängigen und von der Anzahl erfolgter Wellenumdrehungen abhängigen Sensorsignalen, wobei die Erfassungseinrichtung (4, 4', 4'') der Vorrichtung zur Bestimmung der Anzahl erfolgter Wellenumdrehungen die untersetzten Drehbewegungen der Welle (2) abtastet,
dadurch gekennzeichnet,
dass die Erfassungseinrichtung (4, 4', 4'') eine Teilungsstruktur (TS) mit alternierend elektrisch leitfähigen und elektrisch nicht leitfähigen Teilungsbereichen (T L, TN) und eine relativ zur Teilungsstruktur (TS) bewegliche Abtasteinrichtung (AS, 6, 7, 6') mit einer Einrichtung zur Erzeugung eines elektromagnetischen Erregerfeldes (EW1, EW2, 61, 62) und mit einer Sensoreinrichtung (SWA, SWB, 63) zur Abtastung der Teilungsstruktur (TS) und Abgabe der von der Anzahl erfolgter Wellenumdrehungen abhängigen Sensorsignale (A–F) aufweist, wobei weiterhin
a) die Vorrichtung zur Bestimmung der absoluten Winkelposition der rotierenden Welle (2) innerhalb einer Wellenumdrehung eine Erfassungseinrichtung (3, 3') mit einer auf einer Teilungseinrichtung (30, 30') angeordneten Teilungsstruktur und eine auf einer Abtastplatine angeordnete Abtasteinrichtung (31, 31') zur Abgabe von der absoluten Winkelposition der rotierenden Welle (2) innerhalb einer Wellenumdrehung abhängigen Sensorsignalen (A–F) aufweist, wobei die Ausgangssignale der Vorrichtung (3, 3') zur Bestimmung der absoluten Winkelposition der rotierenden Welle (2) innerhalb einer Wellenumdrehung und die Sensorsignale (A–F) der Vorrichtung (4, 4') zur Bestimmung der Anzahl erfolgter Wellenumdrehungen an eine Auswerteinheit (9) abgegeben werden,
b) die Teilungseinrichtung (30, 30') und die Abtasteinrichtung (31, 31') der Vorrichtung (3, 3') zur Bestimmung der absoluten Winkelposition der rotierenden Welle (2) innerhalb einer Wellenumdrehung und die Auswerteinheit (9) koaxial zur Welle (2) angeordnet sind, und ...

DE10158223B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .