patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Modellbasierte Bestimmung eines eindeutigen Winkels aus einem nicht eindeutigen Sensorsignal

Patentnummer:DE10255469B4
IPC Hauptklasse:G01B000730
Anmelder:Robert Bosch GmbH (0)
Postfach 30 02 20, 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:Aanen, Arie-Govert (0)
70178, Stuttgart, DE
Hakvoort, Hilko (0)
70178, Stuttgart, DE
Anmeldung:28.11.02
Offenlegung:28.11.02
Patenterteilung:24.05.17

Abstract / Hauptanspruch
Verfahren zur Bestimmung eines Gesamtwinkels (α L) bezüglich einer Nulllage eines drehbaren Gegenstandes (1), insbesondere eines Lenkrades, aus dem Sensorsignal (7) eines Drehwinkelsensors (2), der eine periodische Kennlinie (5) mit mehreren Segmenten (S) aufweist, zwischen denen Kennliniensprünge (8) auftreten, bei dem jeweils ein modellbasierter Drehwinkel (LwVA, LwHA, LwGi) anhand mehrerer mathematischer Modelle (18–20) berechnet wird,
gekennzeichnet durch die weiteren folgenden Schritte:
– Ermitteln von modellbezogenen Segmentwahrscheinlichkeiten (σ segm) in Abhängigkeit von den modellbasiert berechneten Drehwinkeln (LwVA, LwHA, LwGi),
– Bilden jeweils einer Gesamtwahrscheinlichkeit (Σσ segmi) für vorgegebene Segmente (S) aus den einzelnen modellbezogenen Wahrscheinlichkeiten (σsegm) für diese Segmente (S),
– Auswählen desjenigen Segments (S) mit der höchsten Gesamtwahrscheinlichkeit (Σσ segmi), und
– Korrigieren des Sensorsignals (7) oder eines daraus abgeleiteten Signals (9, Lw) um das ausgewählte Segment (S).

DE10255469B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung